Schottland
Schottland
Schottland
Schottland

Sprachaufenthalt in Schottland

Wie wäre es mit einem Sprachaufenthalt im wunderschönen Schottland? Du lernst hier nicht nur Englisch, sondern triffst umringt von karierten Röcke auf malerische Orte, um einen der weltbekannten rauchigen Whiskey zu verköstigen und den Dudelsackklängen zu lauschen...

Die Schotten leben ihre Traditionen mit Stolz. Verzaubern tuen aber nicht nur die Bräuche Schottlands sondern auch die wilde Natur der Highlands, die spiegelklaren Seen und die zahlreichen alten Burgen. Erlebe die stille Einsamkeit der unberührten Landschaften und die Geselligkeit der rauhen, aber herzlichen Schotten. Das Land im nördlichen Teil von Grossbritannien umfasst viele Seen, Flüsse und zahlreiche Inselgruppen, wie etwa die westlich vorgelagerten Hebriden. 

Ein Sprachaufenthalt in Schottland verspricht garantiertes Erlebnis und gilt immer noch als Geheimtipp unter den Englisch Sprachreisen. Die unterschiedlichen Städte verfügen über eine tolle Infrastruktur, sind zudem gut mit öffentlichen Verkehrsmittel miteinander verbunden und bieten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, sei es ein Konzert oder eine Sportveranstaltung. In Schottland findet man die perfekte Kombination von Land und Stadt! Als kleine Inspiration haben wir in unserem Blog zehn Gründe für eine Reise nach Edinburgh für dich zusammengefasst.

Englisch lernen in

Historische Gebäude der Stadt Edinburgh und Bäume im Vordergrund.

Edinburgh

Picturesque - Bezaubernde Hauptstadt inmitten der mystischen Highlands

Schottland - Reiseführer

Einreisebestimmungen

Für einen Schottland-Aufenthalt brauchst du lediglich eine gültige Identitätskarte oder Reisepass. Um zu Studieren, Arbeiten oder um im Land zu reisen brauchst du kein Visum. Da die Bestimmungen sich ständig ändern können, raten wir dir dringendst, dich vor Reiseantritt bei der Botschaft oder auch auf Ukvisas.gov.uk genau zu informieren.

Sicherheit

Schottland gilt als sehr sicheres Land zum Reisen. Sei aber im Strassenverkehr vorsichtig, ganz egal ob Autofahrer oder Fussgänger, am Anfang ist es schwer sich an den Linksverkehr zu gewöhnen. Die Wetterverhältnisse in Schottland können sich in einigen Gebieten radikal ändern. Deshalb solltest du dich vor Trekkings bei Parkrangern über die richtige Ausrüstung informieren.

Gesundheit

Für einen Sprachaufenthalt in Schottland werden folgende Impfungen angeraten: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis und Masern.
Für erste allgemeine Informationen rund um die Gesundheit empfehlen wir zum einen Safetravel.ch und zum anderen Fit-for-travel.de.

Geld und Preise

Die gängigsten EC-, Post- und Kreditkarten sind in Schottland zu gebrauchen. Für längere Sprach- oder Reiseaufenthalte kann es sich lohnen, im Land selbst ein Bankkonto zu eröffnen, sodass auch kleine Beträge spesenfrei bezogen werden können. Es kann sein, dass ein Geldautomat lediglich einen vierstelligen PIN akzeptiert. Vor der Abreise solltest du bereits überlegen, ob du diesen auf vier Ziffern anpassen möchtest. Erkundige dich aber auf jeden Fall früh genug bei deiner Bank oder Postbank über die aktuell akzeptierten Zahlungsmittel und kontrolliere das Ablaufdatum der Karten.

Preisniveau: Übernachtung in einem Backpacker: ungefähr 12 - 25 GBP
Mittagsmenu: ca. 6 GBP

Kommunikation

Bevor es in den Sprachaufenthalt Schottland geht, sollte man sich unbedingt beim zuständigen Mobilfunk-Anbieter über Preise und Netzabdeckung informieren. Es ist empfehlenswert herauszufinden, ob das eigene Handy für fremde SIM-Karten zulässig ist. Falls keine Abdeckung deines Netzes bestehen sollte oder die Preise zu hoch sind, bereiten die lokalen Anbieter vielfach bereits am Flughafen über Alternativen. Prepaid-Karten können in allen grösseren Ortschaften gekauft werden. Für nationale Telefongespräche oder im Notfall ist dies sicherlich eine gute Alternative. Wer nach dem Aufenthalt noch weitere Länder besucht, sollte das gleich beim Kauf mitteilen, damit der am besten geeignete  Anbieter ermittelt werden kann. Für internationale Gespräche sind die "International-Phone-Cards", die genauso in jeder grösseren Ortschaft erhältlich sind, oft viel billiger. Diese Karten lassen sich jedoch meistens nur von Festnetzanschlüssen benützen. Ebenfalls eine gute und günstige Variante ist das Telefonieren in einem Internetcafé mit Programmen wie Skype. Sind die Programme zwar vielerorts installiert, bedeutet das nicht, dass auch Headsets zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich daher das eigene von zu Hause mitzubringen.

Stromspannung

 

Die Stromspannung von 230 Volt entspricht derjenigen Westeuropas. Man benötigt allerdings einen Adapter, da sich die Steckdosen von den unseren unterscheiden. (vergleiche Bild unten)

Transport

Egal ob du lieber den Bus oder die Bahn benützt, in Schottland sind beide Streckennetze gut ausgebaut. Wir empfehlen sich beim nächsten Bahnschalter über die BritRail-Pässe oder allfällige Alternativen zu erkundigen. Den National Express, Citylink, Stagecoachbus oder den Megabus können wir sehr für Busreisen empfehlen. Wenn du auch eher kleine und abgelegene Ortschaften erkunden möchtest, eignet sich ein Mietwagen wahrscheinlich am besten. Das Mindestalter beträgt in Schottland 21. Ausserdem wird bei sogenannten Junglenkern bis 25 Jahren vielfach ein Aufpreis verlangt. Oftmals musst du auch schon 1 bis 3 Jahre im Besitz deines Führerscheins sein. Bei Inlandflügen oder Reisen nach Irland lohnt es sich die Promotionen von Easyjet, Ryanair oder Bmibaby.com anzuschauen.

Kleidung

Mit einem sportlichen Kleidungsstil (Jeans und T-Shirt beziehungsweise Pullover) liegt man während einer Sprachreise in Schottland meistens richtig. Für spezielle Anlässe mit der Gastfamilie oder für einen Clubbesuch in einer grösseren Stadt solltest du auch etwas festlichere oder formellere Kleidung mithaben. Es kann ansonsten vorkommen, dass der Partyabend wegen den Sportschuhen bereits beim Türsteher endet. Mit Sport- und/oder Treckingschuhen ist man sowohl für die Stadttour als auch für den Ausflug ins Grüne bestens gewappnet. Es zahlt sich aus, sich vor der Abreise über mögliche Aktivitäten Gedanken zu machen, damit auf spontanes Fussballspielen, einen Schwimmbadbesuch oder die Wanderung nicht wegen der fehlenden Ausrüstung verzichtet wird. Auch der wärmende Pullover für frische Sommerabende und die Regenjacke beziehungsweise der Schirm sollten in keinem Koffer fehlen.

Essgewohnheiten

Obwohl das Englische Frühstück in Hotels und B&B's angeboten wird, gibt es als Frühstück in den meisten Familien Cereals (Frühstücksflocken). Mittags werden häufig Sandwiches oder Salate gegessen, aber auch ab und an Fastfood. Die traditionelle Tea Time wird noch häufig von vielen Familien ernst genommen. So wird um ungefähr 16.00 Uhr Tee mit Keksen oder Kuchen serviert. Die definitive Hauptmahlzeit ist bei den Schotten das Abendessen, was meist deftig ausfällt. Am beliebtesten sind hierbei Fleisch- und Kartoffelgerichte.

Spezialitäten

Food

  • Haggis – Schafsinnereien gekocht im Schafsmagen
  • Porridge – Haferbrei serviert mit Milch/Sahne und Zucker
  • Cranachan – Nachspeise bestehend aus Sahne, Haferschrot und Himbeeren
  • Atholl brose – Nachspeise aus Honig, Whisky & Haferbrei
  • Clootie – Serviettenknödel mit Weinbeeren und Gewürzen
  • Cullen Skink – Fischsuppe
  • Smoked Salmon – Geräucherter Lachs
  • Scones – Hefegebäck das meist mit Marmelade oder Sahne als Nachspeise serviert wird
  • Black Pudding – Blutwurst
  • Shortbread – Keks
  • Aberdeen – Angus Rindfleisch

Drinks

  • Irn Bru – Koffeinhaltige Limonade
  • Whiskey / Scotch
  • Tea

Trinkgeld

In einigen Restaurants ist das Trinkgeld bereits in der Endrechnung inkludiert. Sollte das nicht so sein, kann man guten Service mit ca. 10% honoriert. Wenn du in einem Hotel verweilst, kannst du dich beim Zimmermädchen und beim Kofferträger mit ungefähr 1 – 2 GBP pro Gepäckstück/Nacht bedanken. Taxifahrern kann man den Endbetrag aufrunden.

Rauchen

Rauchen in öffentlichen Gebäuden, allen Transportmitteln, Restaurants und Bars ist verboten. Auch an Bushaltestellen und Telefonzellen ist der Zug am Glimmstängel verboten. Falls du dir an einem Ort nicht sicher sein solltest, erkundigst du dich am besten bei einem Angestellten oder einem Einheimischen.

Feiertage

  • 01. Januar – New Year, Neujahr (Falls es ein Sonntag ist, verschiebt sich der Feiertag auf den folgenden Montag)
  • 02. Januar – Day after New Year’s Day, Tag nach Neujahr (Falls dieser auf einen Sonntag fällt, wird dieser Feiertag auf den folgenden Montag verschoben)
  • Good Friday – Karfreitag
  • Erster Montag im Mai – May Day Bank Holiday
  • Letzer Montag im May – Spring Bank Holiday
  • Erster Montag im August – Summer Bank Holiday
  • 30. November – St Andres Day
  • 25. Dezember – Christmas Day, erster Weihnachtstag (Falls dieser auf einen Sonntag fällt, verschiebt er sich auf den folgenden Montag)
  • 26. Dezember – Boxing Day, früher hat man an diesem Tag seinen Angestellten Weihnachtsgeschenke in einer "Box" überreicht. (Fällt der Boxing Day an einen Samstag oder einen Sonntag, so wird dieser auf den darauffolgenden Montag verschoben.)

Wusstest du?

…dass Schottland nebst dem "Mainland" aus über 790 Inseln besteht?

Schottland - Fotos


Weitere Länder für einen Englisch Sprachaufenthalt
Yalea Sprachreisen